Menü Schließen

Verantwortung übernehmen – Sofort 5 umsetzbare Tipps

verantwortung übernehmen Konferenz
Verantwortung übernehmen 5- Tipps

Du willst mehr Verantwortung übernehmen?

Auch selber bestimmen können wie dein Leben aussehen soll?

Endlich willst du dich besser fühlen, weil du dein Leben im Griff haben willst?

Dann bist du hier Gold richtig…

Lies unbedingt weiter, dass willst du dir nicht entgehen lassen…

Erstmal was ist denn das, diese Verantwortung? und warum ist das so wichtig?

Verantwortung ist vorrangig die Fähigkeit, das eigene Können und die möglichen Folgen von Entscheidungen einzuschätzen und so zu handeln, dass die erwarteten Ziele mit größter Wahrscheinlichkeit erreicht werden.

Der Hauptgrund für die Drückung von Verantwortung ist meistens Angst. Angst einen Fehler zu machen… Angst zu versagen …

Dabei sind Fehler sogar gut, von nichts können wir so gut lernen wie von Fehlern.

Erkenntnis:

Wir legen dadurch unser EIGENES Leben in das von andere, Schluss damit! Denn keine Verantwortung übernehmen hat gravierende Nachteile.

Undzwar:

  • Dein Selbstbewusstsein geht den Keller runter
  • Du hinderst deinen Erfolg. (Erfolgreiche Menschen wissen, das sie der Herrscher über ihr Leben sind.)
  • Du gibst die Schuld allen anderen
  • Du kommst in die Opferrolle

Aber keine Sorge hier sind die 5 Tipps wie du endlich dein LEBEN in den Griff bekommst:

Verantwortung übernehmen – 5 Tipps

Mein Tipp:

Am besten klein Anfangen, schau was für dich funktioniert!

Verantwortung Tipp 1. Geh Einkaufen

Verantwortung übernehmen

Es hört sich zwar komisch an, aber wenn du wirklich DEIN Leben in die Hand nehmen willst, kommst du gar nicht drum herum, dir das zu holen was du willst.

Wer soll denn kommen? Oftmals glauben wir dass jemand uns fragt, “Was möchtest du zu essen haben?”, vom Onkel oder sonst wem.

Was ein Kreislauf!

Wenn du Bock auf gesundes Essen hast, dann ist es deine Aufgabe dir zu holen, was du möchtest, es ist doch dein Leben oder? Probiers mal aus deine Wünsche verwirklichen zu können, du wirst es lieben!

Du musst nicht unbedingt einkaufen gehen, mache einfach irgendetwas was dir gut tut.

2. Verinnerliche diesen Satz

Also,

nur du bist für dein Leben verantwortlich alleine DU, hör auf dein Alter als Ausrede zu benutzen, deine Krankheit als Ausrede zu benutzen.

Oder Die Schuld deine Mutter zu geben, deine Schwester zu geben, deinen Onkel zu geben. HÖR auf damit! Setze dich aber nicht unter Druck.

Merke:

” Es ist dein Leben, deine Entscheidung und DU hast die Macht über deine Realität. Niemand ist für dich verantwortlich für dich, nur du.”

Zehnmal vorlesen, auf den Kühlschrank kleben, Im ganzen Raum verteilen, fertig.

Nach langem wiederholen wird sich dieser, Satz verfestigen, in deinem Unterbewusstsein.

c

3. Verantwortung übernehmen Hör auf mit den Ausreden

Verantwortung übernehmen.
Keine Ausreden, Quelle: Führen und Wirken

Um der Verantwortung zu umgehen benutzen wir oft irgendwelche Ausreden, wie… ” Was ist wenn ich es danach bereue”, “Das ist doch viel bequemer, wenn jemand anderes das macht…”

Spar dir das ! Das macht mich schon etwas wütend wenn ich diese Zeilen hier schreibe. Stattdessen:

Schreibe dir auf einen Zettel:

“Fehler sind gut”

“Von nichts können wir so gut lernen wie von Fehlern.”

Glaubst du nicht?

Was haben alle Erfolgreiche Menschen gemeinsam?

Sie haben viele Fehlschläge hinter sich und sind wieder aufgestanden!

Also, immer versuchen aus Rückschlagen zu lernen, sie sind nichts schlechtes!




4. Mach es dir zur Gewohnheit

Verantwortung übernehmen: Gewohnheit machen
Gewohnheit machen

Wir brauchen durchschnittlich 21 Tage um etwas zur Gewohnheit zu machen. Also dass der Körper auch mitspielt.

Laut einer Studie:

Aber in Wirklichkeit eine vom Körper automatisierte Gewohnheit dauert ganze 66 Tage.

Dewegen übernimm ein bisschen jeden Tag Verantwortung du kannst:

  • Für die ganze Familie kochen
  • Den Müll rausbringen
  • Dich als freiwilliger engagieren
  • Übernimm die Schuld und teile dies auch mit! Zum Beispiel deinen Freund/in oder deinem Chef etc…

Verantwortung übernehmen Tipp 5 – Belohne dich regelmäßig

verantwortung übernehmen mit belohnung
Verantwortung übernehmen: Belohnungen

Jetzt fragst du dich vielleicht was das mit Verantwortung zu tun hat…

Auch hier gilt:

Wenn du Verantwortung endlich mal übernimms, dann feiere dich dafür! Koch dir etwas schönes oder mach auch einfach mal gar nichts.

Ess Schokolade oder Lass dich massieren, hör in dich hinein und spüre was du gerade brauchst.

Hier paar Ideen:

  • Du kannst auch mal nichts tun
  • Du kannst dich ausruhen, ohne Handy
  • Du kannst, dir etwas gutes tun

Durch diese Belohnungen wirst du mehr motiviert. Und es erschafft dir ein gutes Gefühl.

Was wiederum dein Gehirn abspeichert.

Auch zum nachdem du deine Komfortzone verlassen hast, wäre es schön wenn du das tust!

Fazit

Es ist also nicht schwer Verantwortung zu übernehmen, aber wenn du es einmal ausprobiert hast wirst du es lieben.

Danachwirst dann nie wieder zurück zur passiven Opferolle zurückfinden. Ich hoffe dir hat der Artikel gefallen.

Hier habe ich nochmal alles zusammengefasst:

  1. Geh mal wieder einkaufen
  2. Scheibe dir auf den Satz, dass du alleine die Verantwortung trägst
  3. Hör auf mit den Ausreden
  4. Mache es zu deiner Gewohnheit
  5. Belohne dich regelmäßig


.

PS: Wenn du es wirklich ernst meinst, dann empfehle ich dir mein Buch, wo ich dir genau erkläre wie du dich besser fühlen und dein Selbstbewusstsein, stärkst.

5/5 - (5 votes)