Menü Schließen

10 praktische Tipps für ein gutes Leben

Gutes Leben 10 Tipps

Gutes Leben lässt sich nicht so einfach definieren. Was bedeutet das denn?

für mich bedeutet das, sich das Leben zu erschaffen, wovon man träumt.

Das heißt auch innerlich mit sich frei zu sein und auch finanziell.

Jeder definiert es anders. Los gehts:

10 Tipps für ein gutes Leben

1. Gutes Leben- Verlasse deine Komfortzone

Raus aus der Komfortzone für gutes leben

Der erste und wichtigste Tipp. Das Leben beginnt außerhalb der Komfortzone!!

Dadurch kannst du ein starkes Selbstbewusstsein aufbauen!

Schau, dass du dich motivierst und dich regelmäßig deinen Ängsten stellst – in kleinen Schritten.

Tipp: Gehe dir im Kopf durch, wie du diese Situation meistern, willst willst du Beispielsweise einen Vortrag halten:

  • Stelle dir dich selber vor auf der Bühne oder deiner Situation vor
  • Wie viele Leute sind dort, was haben sie an?
  • Was machst du dort wie ist deine Körpersprache?
  • Was siehst du, was hörst du?
  • Was machen die Leute in den Raum, wo gucken die hin?
  • Wie ist deine Stimme, nimm jedes Detail war.

Du wirst festellen, dass es deutlich einfacher ist, Verantwortung zu übernehmen, Frauen anzusprechen oder schwierige Situation zu meistern.

2. Gutes Leben- Schließe vergangen Wunden ab

Vergangenheit abschließen
Schließe endlich ab!


Hänge nicht in der Vergangenheit rum.

Das zieht dir nur wertvolle Energie -ab.

Außerdem sind mit vergangenen Sachen, sehr starke negative Gefühle verbunden.

Ein weiterer hilfreicher Artikel dazu:

Im Hier und jetzt spielt die Musik.


Alles andere ist eine Illusion, ob Vergangenes oder zukünftiges.

Akzeptiere, was gewesen ist und was du nicht mehr ändern kannst.

Das ist eine Grundvoraussetzung für ein gutes Leben und um überhaupt sich weiterentwickeln zu können.

Und nein, auch in die Vergangenheit zurückblicken, ist nicht gut.

3. Gutes Leben -Sei nett zu dir

Gutes Leben liebe dich


Behandel dich gut, versuche dich zu akzeptieren.

Das heißt nicht, dass du alles an dir mögen musst!

Um gottes Willen, niemand tut das.

Praktiziere Selbstfürsorge, weil Selbstkritik bringt dich nirgendswo hin.

4. Werde offener

Lerne Social Skills, wie du mehr dich öffnen kannst, authentischer leben kannst.

Lerne, wie man auf Leute zugeht. Denn das, wird dir zu einem guten Leben verhelfen.

Hab coole Leute um dich herum, die dich hochziehen und dich in deinen Zielen bestärken.

Dagegen, wenn Leute dich runterziehen, überlege ob sie die Ehen ein gutes oder schlechtes Gefühl geben.

Wenn sie dir ein gutes Gefühl geben, dann kannst du sie bei dir behalten.

Wenn sie dir aus irgendeinem Grund ein schlechtes Gefühl, geben obwohl ihr gar nicht Streit hattet, aber trotzdem da irgendeine unangenehme Wolke über die Jahre ist.

Dann überlege was die Vor und Nachteile sind.

5.Finde heraus was du wirklich willst

Wer bist du für ein gutes Leben

Das ist so wichtig. Du musst wissen was DU willst.

Nicht zu wissen, wer du bist und was du machen willst ist einer der schlimmsten Sachen, ever.

Das ist sogar einer der wichtigsten, Fragen die du dir überhaupt, stellen kannst.

Das Leben hat sich nicht um 180 Grad gedreht, sondern um 360 Grad!

Deswegen macht es keinen Sinn, irgendetwas zu studieren, wo du weißt das es dir eh nichts bringt.

Das macht für mich keinen Sinn.

Ich wusste und weiß, das ich niemals so ein normalo-Life leben würde niemals!

Du auch? Sehr gut…

6. Bau dir ein starkes Selbstwertgefühl auf

Es ist sehr toll, wenn man glaubt das man sich geliebt fühlt, weil man sich selber liebt.

Ein starkes Selbstwertgefühl führt, zu Wohlbefinden und sich gut fühlen steht bei mir an oberster Stelle wie du weißt…

Was ich sagen will, ist wer sich wert und geliebt fühlt, und glaubt das man alles verdient hat.

Der hat eigentlich schon ein geiles Leben.

Und wenn du auch so einer sein willst, dann hier, Check meinen kostenlosen Newsletter aus:


.

7. Bleib locker

gutes leben

Stress dich nicht, mach dir kein Druck.nimm es leicht, nimm das Leben nicht allzu ernst.

Ansonsten landest du im Burnout, wie der Freund oben auf dem Bild.

Nimm dir echte Auszeiten, wo du nur alleine bist.

Geh spazieren, lies ein Buch, du musst nicht ständig arbeiten.

Was mir geholfen hat, ist in dein Kalender zu schreiben, ( wenn du einen hast)

• Termin: Auszeit, Nichtstun von xy Uhr bis Xy…

8. Gutes Leben – Sei dir selbst treu immer

gutes leben

Sei dir immer treu, egal was andere sagen oder meinen was gut oder richtig sei.

Höre auf dein Herz, nicht so auf deinen Kopf, der dir ganze Zeit erzählt, dass du nicht gut genug bist…

Das du das nicht kannst und dies nicht…

Alles reine Lügen!

Steh zu dir selbst und sage auch was du denkst. Du wirst es lieben. Einfach nur du zu sein.

Lebensqualität -> Steigt.


.

9. Erschaffe dir positive Gedanken

Positiv denken


Negative Gedanken, sind der aller aller Schlimmste Feind wenn es darum geht, dir ein gutes Leben zu erschaffen

Woran erkennst du den nun Negative Gedanken fragst du dich?

Gedanke hast du die ganze Zeit.

Die meisten bemerkst du nicht, nur die die dich ablenken!

Werde erstmal dankbarer, dann kommen die positiven Gedanken, auf Autopilot!

10. Gebe mehr Liebe

Der Punkt erklärt sich von selbst, denke ich mal, tu etwas bedeutsames für die Welt.

Tu etwas ehrenamtliches oder starte irgendetwas was Menschen hilft und so wirst du auch netter zu dir werden.


.

4.5/5 - (13 votes)