Menü Schließen

Selbstliebe lernen – Ein Guide + (5-Übungen)

Selbstliebe lernen

Selbstliebe ist mega wichtig. Das wissen wir alle.

Doch wie geht das bloß? Kann man das erlernen?

Antwort:

Ich bin überzeugt, dass jeder Selbstliebe lernen kann , da ist nichts vorgeerbt, wie mancher vielleicht glaubt.

In diesem Artikel wirst du lernen, dich selbst zu lieben, auch wenn du glaubst, dass es derzeit nicht möglich ist.

Let’s Start.

Was bedeutet Selbstliebe lernen?

Selbstliebe heißt, sich selber vollständig zu akzeptieren. Und sich dabei, sogar noch zu mögen und sich zu lieben.

Anders als Selbstveliebtheit, das ist etwas anderes.

Aber normale, echte Selbstliebe ist natürlich nicht schlecht.

Im Gegenteil, viele glauben, dass sie dann arrogant rüber kommen oder sonstiges.

Selbstliebe ist sogar gut! Sehr gut sogar, das wichtigste überhaupt.

Selbstliebe lernen – Die Vorteile

Die Vorteile, von Selbstliebe sind massiv.

Wie schon gesagt, Selbstliebe ist überhaupt nicht egoistisch, schlecht oder in sonstiges Weise, schlecht.

  • Du bist authentischer, weil du nichts mehr verstecken musst. (Du nimmst dich selber an)
  • Du fühlst dich einfach nur gut und machst dir Kein Druck, (weil du plötzlich viel ruhiger bist und im Einklang bist)
  • Selbstliebe macht erfolgreicher und anziehender auf andere. (Du bist im Einklang mit dir selbst und so wirst du magisch anziehend.

Selbstliebe lernen- (7-Übungen)

Der Erste Schritt ist zu verstehen, dass du dich selber lieben darfst.

Ja, ich darf mich akzeptieren, so wie ich bin.

1. Kümmere dich gut um dich

selbstliebe lernen

Ist sehr wichtig, Selbstliebe kann gut erlernt werden, wenn du deinen Körper gut behandelst.

Das heißt duschen, Gesund ernähren, Auszeiten nehmen.

Dich pflegen mit allem Drum und Dran.


.

2. Akzeptiere deine Schwächen

Akzeptiere deine Schwächen

Akzeptiere, deine Schwächen. Du musst nicht alles an dir mögen.

Eher im Gegenteil. Selbstliebe heißt nicht ALLES an dir zu mögen und jedes kleine Detail in den Himmel zu loben.

Selbstliebe hat ganz viel mit Selbstakzeptanz zu tun.

Akzeptiere deine Schwächen, du kannst sie sogar hassen, hauptsache du akzeptierst dich.

3. Führe ein Dankbarkeitstagebuch

Dankbarkeit für mehr Selbstliebe

ist der Schüssel zu mehr Selbstliebe.

Dir ist schon so viel gutes passiert im Leben. Du hast allen Grund dich selbst zu lieben.

Es gibt immer etwas wofür du dankbar sein kannst.

Ist es, dass du etwas zu essen hast? Dass kein Krieg ist in deinem Land?


.

4. Entspanne öfter

Entspannungsübungen sind sehr, gut um dich abzuregen.

Ob Meditation, Muskelrelaxion oder sonstige Atemübungen.

Alle sind gut um dich von deinem Negativ-Fokus zu befreien.

Mehr dazu:

Negative Gedanken auflösen

5. Fokus auf deine Stärken

Wir sehen oft nicht, unser Stärken.

Wir schauen nur noch auf unsere Fehler, Mängel und andere mögliche Mängel.

Das ist aber nicht, von Vorteil.

Wenn du dich darauf konzentrierst, was du an dir magst, wird deine Selbstliebe automatisch ansteigen.

Das war es. Eine noch ausführlichere Anleitung gibt es in meinem Buch.


.