Mann wird von Selbstsabotage an der Wand gehalten mit Pistole

Dies ist ein ultimativer Beitrag, für Selbstsabotage auflösen.

In diesem geilen Beitrag, wirst du das lernen:

  • Wie du unbewusste Selbstsabotage erkennst, vermeiden kannst und beenden kannst

Wenn du bereit bist All In zu gehen, dann ist dieser Beitrag genau das richtige.

Definition und Bedeutung: Was ist Selbstsabotage?

Selbstsabotage, bedeutet sich selber bewusst oder unterbewusst sich an seinem Ziel zu hindern.

Du legst dir also selber Steine in den Weg und tust dir selber etwas schlechtest, was du aber nicht willst, das kann viele Gründe haben.

Du hinderst dich selber von deinem Glück, mit negativen Glaubenssätzen, Selbstzweifeln und hast Angst vor’m Scheitern.

Heißt also, du zweifelst an deinen eigenen Fähigkeiten und glaubst unterbewusst, dass du es gar nicht verdienst erfolgreich zu sein.

Dabei willst du Weg von der Unzufriedenheit und der Einsamkeit.

Die Symptome von Selbstsabotage

  • Oft hängt Selbstabotage in der Psychologie mit einem niedrigen Selbstwergefühl zusammen, der Innere Kritiker macht dich fertig und redet dir Sachen ein, das du es niemals schaffen kannst, was nicht stimmt.
  • Heißt du denkst unterbewusst das du es nicht verdient hast dein Ziel zu erreichen.
  • Prokrastination. Das heißt, dass du die Wichtigen Sachen vor dir her schiebst. Ganz klares Zeichen für Selbstsabotage. Durch glaubst unterbewusst nicht an dich und denkst daher: “Ach ja, morgen mache ich das.” und so geht es immer weiter.
  • Du schiebst alles auf andere. Anderen die Schuld geben ist einfach dumm. Du bist im allgemeinen zu 100% verantwortlich für dein Leben. Merk dir eins: “Wem du die Schuld gibst, dem gibst du die Macht.”
  • Perfektionismus. Ein ganz klares Zeichen. Wenn du denkst, dass das was du tust sowieso nie gut genug ist und du immer mehr brauchst, wirst du niemals vorwärts kommen. Mach dir klar das ein gar kein Perfektionismus gibt! Fehler sind gut, du musst nicht beim ersten mal alles wissen, sondern erlaube dir Fehler zu machen.
  • Ewiges Grübeln. Wenn du Grübelst über alle möglichen Dinge, die schon vergangen sind oder mit “Was wäre wenn?”- Fragen, dann kannst du dir sicher sein, dass du dich selber sabotierst.
  • Selbstzweifel und Negative Denkmuster. Wie ich es oben schon beschrieben habe, hindern dich am meisten Selbstzweifel und negative Glaubenssätze. Die Glaubenssätze bestimmen am Ende deine Aktionen und Resultate. Wenn glaubst, dass dir der Liebe Gott deine Wünsche vor die Tür stellt, dann wirst du auch nicht anfangen. Macht Sinn bisher oder?
  • Dein Leben läuft aus der Balance. Du weißt nicht was du tust. Irgendwie willst du nicht mehr vor dem PC den ganzen Tag sitzen und deine Zeit verschwenden, wobei du weißt das dich das nirgendwo hinbringt. Du tust es aber trotzdem.
  • Negative Einstellung gegenüber anderen und das Leben und übermäßige Selbstkritik. Es geht besonders um den Inneren Kritiker oder den Inneren Feind, der dir einredet das du nicht kannst und das du es nicht schaffst, höre nicht auf diesen Kritiker, du hast Kontrolle über ihn.

Wie Mantras und Affirmationen dabei helfen das zu lösen, zeige ich dir später in diesem Artikel, bleib also dran.

Selbstsabotage überwinden: Wie du es schaffst, in Rekordzeit

Jetzt zeige ich dir meine geilsten Tipps um Selbstsabotage zu überwinden.

Meistens ist Selbstsabotage keine ernsthafte Krankheit oder Persönlichkeitsstörung.

Wenn du diese Tipps hier befolgst, wirst du deinen Inneren Feind schneller überwinden als du aus dem Fenster schauen kannst:

1. Die Selbstsabotage studieren

Warum mache ich das? Sich selber hinterfragen

Hier geht es im ersten Schritt um die Erkennung von Selbstsabotage.

Nimm dich mal selber unter die Lupe.

Erkenne Deine Denkmuster und Glaubenssätze.

Um das zu tun, frage dich wenn du handelst, was du vorher gedacht hast, bevor du gehandelt hast.

Studiere dich ganz genau, wie ein Detektiv.

Wieso fühlst du dich schon seit über eine Woche schlecht?

Wieso schaust du schon wieder Netflix, obwohl du dir vorgenommen hast es nicht zu tun?

Was ist der Grund dafür?

Sind da irgendwelche Ziele, die du dir gesetzt hast und nie wirklich angepackt hast oder die du aufgeschoben hast?

Probiere Selbstreflexion aus und lerne dich gut kennen, mit diesem Artikel: Selbstfindung.

Oder wahrscheinlich hast du gar keine Ziele, was ich dir dringend abrate.

Analysiere dich selber, denn du bist die wichtigste Person in deinem Leben.

Es kann schmerzhaft sein, die Wahrheit in’s Gesicht zu sehen, aber glaub mir, wenn du die Realität akzeptierst und zulässt, wirst du dich viel besser fühlen!

2. Selbstsabotage beenden: Mit kleinen Schritten

Oft kommt das Problem auf, dass wir zu viel von uns verlangen.

Erwarte nicht, dass wenn du abnehmen willst sofort, alles wissen musst um das Thema.

Jeder musste von irgendwo anfangen.

Die ganzen Selbstbewussten Menschen sind nicht so auf die Welt gekommen, sondern haben kleine Schritte gemacht, jeden Tag.

Unbewusste Selbstsabotage erkennst du ganz einfach:

  • Wie schon oben gesagt, kommt meistens Selbstsabotage davon, dass du nicht glaubst, dass du es schaffst oder verdienst.
  • Die Lösung ist jetzt kleine, erreichbare Ziele zu setzen (für den Anfang.) von denen du wirklich überzeugt bist, dass du sie erreichst. So hat die Selbstsabotage keine Chance.
  • Unbewusste Selbstsabotage erkennst du daran, dass du übermäßig schlechte Gewohnheiten hast, obwohl du dir positve Ziele gesetzt hast. (Wenn nicht, dann bitte ab heute tun!)

Du musst kleine Schritte gehen.

Wenn du das nicht tust, dann wirst du dich schnell überfordert fühlen und möglicherweise dich so doll sabotieren, dass es nicht mehr lustig wird für dich.

Als Beispiel:

Wenn du Präsentations-Angst hast, dann präsentiere nicht vor 200 Leuten den ersten Tag.

Sondern, erzähl erstmal deiner Tante vor deinen Vortrag oder dein Bekannten und dann vor 5 Leuten usw.

Wenn du sofort am Anfang vor diesen 200 Leuten präsentierst, dann ist es wahrscheinlich das du dich selbst sabotierst, indem du z.B nicht hingehst oder dir andere Ausreden einfallen.

3. Ständige Vergleiche ablegen

Vergleiche abstellen Mit Superman Beispiel

Wie ich es oben schon beschrieben habe, ist ein niedriges Selbstwertgefühl der Haupt-Auslöser für Selbstsabotage.

Und was ist der Haupt Auslöser für ein niedriges Selbstwertgefühl?

Vergleiche mit anderen Menschen.

Was du verstehen musst, das es gar keinen Sinn macht es sich zu vergleichen.

Du hast so viele Sachen erreicht und besitzt so viele Sachen, wertschätze diese.

Guck auf das was du hast, konzentriere dich darauf und nicht darauf was andere haben.

Du bist ein einzigartiges Mensch, der von Gott genau so geschaffen wurde, wie es gut es ist.

Du bist so gut wie du bist und so ist es gut.

Das kannst du bitte nicht vergleichen.

Benutze auch weniger Social Media, denn das ist nicht die echte Welt.

Ich habe gemerkt, dass oft Leute vergessen, das diese Momente durch eine Kamera aufgenommen werden und das nicht die Reale Welt ist.

Die Kamera kann nur aufnehmen, was physisch da ist, aber nicht die Emotionen eines Menschen.

Da denken wir schnell:

“Oh, der ist ja so selbstbewusst!”

In der realen Welt ist es aber oft das Gegenteil.

4. Selbstsabotage beenden: Freunde dich mit Fehlern und Rückschlägen an

Mann versucht aus Rückschlägen zu lernen

Es ist normal wenn du dich komisch fühlst nach einer Ablehnung, Niederschlag oder sonstiges.

Lass dich davon nicht runterkriegen und sieh in jeder Situation das positive.

Das kann mit einer Affirmation sein:

“Ich konzentriere mich nur auf das positive.”

Ich sag dir ein’s:

Konzentriere dich auf die Scheiße und dein Leben wird so laufen.

Wenn du dich aber auf das positive konzentrierst, wird dein Leben geil und on Fire sein!

Entwickle auch neue positive Gewohnheiten, wie ein neues Hobby lernen oder Sport machen.

Das tut dir gut und regt wenn es gut läuft einen Positiv Kreislauf an.

Wenn du dich selbst sabotierst, dann hast du meistens Auch Angst vor dem eigenen Erfolg.

In extrem, extrem schlimmen Fällen wird sich Alkohol reingeknallt oder massiv Drogen konsumiert, das ist aber seltener.

Wait.. Bitte what?

“Wieso sollte ich Angst vor meinen eigenen Erfolg haben, hä?”

Lass mich dir erklären:

Du willst immer deinen alten Ich ensprechen, deinem alten Selbstbild.

Du hast noch die Glaubenssätze und Gedanken, dass du nicht erfolgreich werden kannst.

Und so versuchst du, das alte Ich aufrecht zu erhalten.

Gar nicht gut.

Die Lösung:

  • Neue Glaubenssätze, neue Gedanken über dich Selbst
  • Identifiziere von den oben gennanten Symptomen, was dein genaues Problem ist und arbeite daran und mach dir einen Plan
  • Sieh dich selber als Stark Selbstbewusst und Energievoll und als jemand der erfolgreich ist – in allen Lebensbereichen

Wie Superman!

5. Stärke dein Selbstwertgefühl und deine Selbstliebe

Selbstsabotage kommt von Zweifel an den eigenen Fähigkeiten und ein niedriges Selbstwertgefühl.

Der offensichtlichste Tipp ist es, deine Selbstliebe zu stärken um auch Selbstsabotage in der Beziehung zu stoppen.

Wie geht das?

Setze Grenzen.

Sagen “Nein” zu Dingen die du nicht möchtest oder zu den Dingen, für die du keine Zeit und Kopf dafür hast.

Du kannst es nicht jedem Recht machen.

Achte auf dich und deine Bedürfnisse und tu dir was gutes.

Nur wenn DU dich gut fühlst, dann macht es auch Sinn und von dieser Position wird es auch einfach sein entspannter an deine Selbstsabotage ranzugehen und sogar ganz aufzulösen.

Wenn du mehr Selbstliebe lernen willst, dann werde Dankbarer, vorallem für die kleinen Dinge im Leben.

Du kannst auch gerne ein Erfolgstagebuch schreiben oder ein Dankbarkeitstagebuch.

Übe Keine Selbstkritik aus, das bringt gar nichts.

Stattdessen praktiziere Selbstmitgefühl und sei Barmherzig mit dir selber und sei stolz auf deine Stärken.

Super Übung!

6. Ändere deine Gewohnheiten, Gedanken und Gefühle

Selbstsabotage Gedanken und Gewohnheiten ändern mit Meditation

Wenn du dir deinen Gedanken, Gewohnheiten und Gefühle bewusst wirst, dann kannst du das niedrige Selbstwertgefühl beheben und zu einer neuen Person werden.

Das ist möglich, auch Selbstsabotage ist nicht angeboren, das hast du dir über die Zeit konditioniert.

Wenn du es schaffen kannst aus negativen Gedanken, Positive zu machen, dann wird deine Selbstsabotage abnehmen.

Merk dir ein’s:

Die Gedanken bestimmen am Ende deine Gefühle und deine Resultate.

Wie das geht habe ich hier erklärt:

Negative Gedanken auflösen

Habe deinen Fokus möglichst auf das Positive im Leben.

Das Positive ist immer da, die meisten sehen leider nur das negative.

Fazit – Selbstsabotage

Kommen wir nun zum Fazit.

Abschließend lässt mich sagen, dass das wichtigste ist es loszulegen und dir fest vorzunehmen ein anderer Mensch zu werden und kleine Schritte zu gehen, jeden Tag weg von deiner alten Person.

Beginne deine Reise zu einem starken Selbstbewusstsein und deine Selbstsabotage hat keine Chance, jeden Tag kleine Schritte.

Mein Kostenloses Training hilft dir dabei.

Mach das beste aus deinem Leben und hol dir hier mehr Positivität ab, mit meinem kostenlosen E-Book:

4.5/5 - (31 votes)
Artikel teilen♥: