Dopamin Detox Wissenschaft Titelbild mit Marcel Drass

Dopamin Detox: In diesem Artikel zeige ich dir die 6 einfache Schritte, wie du das schaffst, was die Vorteile von Dopamin Fasten sind.

Ich habe selber Dopamin Detox ausprobiert und weiß, wie sehr es dein Leben verändern kann.

Wenn du alles über Dopamin wissen willst, dann bleib, dran und lies den Artikel zu Ende durch.

Was ist Dopamin und was für Vorteile bringt ein Fasten?

Dopamin ist einfach erklärt ein Neurotransmitter, besser gesagt ein Botenstoff im Nervensystem im Gehirn, der dich gut fühlen lässt.

Einfach gesagt, ein Glückshormon.

Wenn dein Gehirn Dopamin ausschüttet, fühlst du dich glücklich, high und gut.

Nicht, nur wenn du die Tätigkeit tust, die Dopamin ausschüttet, empfindest du Freude.

Sondern, meistens ist es die Vorfreude der Belohnung.

Dein Gehirn stellt sich darauf, eine Belohnung freizulassen (Dopamin).

Nun die Regeln beim Dopamin Detox ist diese:

Was immer auch hochkommt, muss herunterkommen.

Da passiert ein Crash.

Wenn du dein Dopamin über stimulierst, fällt dein Dopamin Level runter, auf Mini-Level.

Wann dein Gehirn Dopamin ausschüttet:

  • Drogen
  • Social Media
  • Emotionales Essen
  • Pornos
  • Masturbieren
  • Shopping
  • Videospiele
  • Likes auf Bilder
  • Beim Küssen und Sex
  • Beim Sport
  • Wenn du etwas gewinnst

Beim Masturbieren zum Beispiel, ey, es gibt für das Gehirn kein genussvolleres Gefühl, als einen Orgasmus zu haben.

Das ist ein kompletter Dopaminrausch, du fühlst dich komplett “High”

Danach tritt aber dieses Low ein, es passiert ein Crash, dein Dopamin Level ist jetzt sehr low, sehr niedrig.

Dein Genital fühlt sich möglicherweise “entleert” an und du fühlst dich faul, müde, energielos.

Das Problem an dieser Überstimulation:

Normale Dinge, wie aus dem Fenster schauen oder die Sterne anschauen, reizt dich plötzlich nicht mehr.

Und da dein Dopaminlevel jetzt so low ist, suchst du nach Möglichkeiten, um dein Dopamin Level wieder aufzufrischen.

Dann haust du dir Schokolade rein und Social Media und so weiter, obwohl du es gar nicht willst.

Deswegen gibt es auch “No Fap” Trend. Hauptsächlich machen das die Leute, um attraktiver auf das andere Geschlecht zu wirken.

Was aber dabei noch passiert, ist offensichtlich, ein Dopamin Detox.

Dopamin Detox – Die Regeln

Nun, auf was solltest du verzichten.

Du musst natürlich nicht auf alle “schönen Aktivitäten” verzichten, nur auf die, die dein Dopamin-Level komplett überstimulieren.

Das Problem ist, nachdem du diesen Crash hattest, wirst du immer mehr brauchen, um das High noch einmal zu erleben.

Das kann dann zu einer Sucht führen.

Du brauchst nicht mehr einen Kaffee sondern, 2 dann 3 und dann 10…

Früher in der Wildnis hattest du einen ganz natürlichen Drang, dich fortzupflanzen, ohne nach Futter zu suchen 😀

Ohne Dopamin hättest du gar keine nötige Motivation dafür.

Früher gab es Essen und Trinken selten, also wurde jedes Mal als es früher gefunden wurde, reichlich Dopamin ausgeschüttet, um dich zu belohnen.

Heute wird ebenfalls Dopamin ausgeschüttet, wenn du z. B. Zucker zu dir nimmst oder Gerichte mit sehr viel Fett.

Am besten verzichtest du auf alle Aktivitäten für einen bestimmten Zeitraum.

Unser Gehirn ist süchtig nach Dopamin.

Was sind die Vorteile vom Dopamin Detox?

Der Hauptgrund, warum du das machen solltest, ist um deine Psyche zu “Reseten”.

Deine mentale Gesundheit wird es dir danken.

  • Du wirst mehr Energie haben
  • Du wirst mehr Motivation und Willenskraft für deine Ziele haben
  • Du wirst mehr freie Zeit haben
  • Du wirst produktiver werden

Du wirst einfach deinen gesamten Kopf resetten und glücklich sein, ohne irgendwelche äußeren Reize.

Du besiegst, deine Süchte und zu größtem Teil auch deine negativen Gewohnheiten.

Den Süchte entstehe nicht einfach so. Sondern aus dem Genuss, den du damit verbindest und das Gehirn ausschüttet.

Dopamin. Deswegen bist du süchtig nach z.B Videospielen.

Aber wenn du einen Dopamin Detox machst, bist danach einfach wahrlich glücklich. Das ist ein sau gutes Gefühl.

Vor allem, wenn du eine Sucht hast, wie nach Videospielen, wird Dopamin Detox die Lösung sein.

Diesen ganzen “Social” Media Känale und das TV, sind dafür PROGRAMMIERT um dich süchtig zu machen.

Warum?

Facebook zum Beispiel, sie wissen, wie sie dich auf der Plattform halten, mit den ganzen Benachrichtigungen, jede dieser Benachrichtigungen, löst Dopamin aus.

Das bringt dich immer und immer wieder zurück.

Umso länger du auf ihrer Plattform bleibst, desto mehr Werbung können sie schalten und desto mehr Geld verdienen sie.

Und wie lange soll ich den Dopamin Detox machen?

  • Eine Stunde pro Tag am Abend
  • einen Tag
  • ein ganzes Wochenende im Vierteljahr
  • einer Woche im Jahr
  • Einen Monat
  • 2 Monate

Hier musst du deine individuelle Zeit festlegen.

Ich empfehle eine Woche zu machen, das ist nicht so furchteinflößend wie, wenn du jetzt sagst, dass du das ganze Jahr einen Dopamin Detox machen willst.

Das ist mehr erreichbar und du kannst es in kleine Zwischenziele unterteilen.

Wenn du eine Woche gemacht hast, dann machst du zwei und drei und so weiter.

Wenn eine Woche cool war, dann machst du zwei.

Dopamin-Fasten die Anleitung

Es gibt keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, beim Dopamin Detox.

Wie gesagt, es ist einfach nur zu verzichten, auf alle Reize oder zumindest alle Reize, die dein Dopamin überstimulieren.

Das wären:

  • Videospiele
  • Pornos
  • Drogen

Und so weiter… Fakt ist du kannst alles schaffen. Ich habe zum Beispiel mal 30 Tage keinen Orgasmus gehabt.

Kann ich dir nur empfehlen. Vor allem an die Männer:

Du kannst alles schaffen, für 30-60 Tage, wenn du es nur wirklich willst.

Und wenn es nicht geht, dann ist da schon eine Sucht zu finden.

Fazit zu Dopamin Detox

Wie gesagt, du musst für immer Dopamin Detox machen.

Probiere es einfach mal aus.

Wenn du z.B Probleme mit zu viel Social Media Konsum hast, dann gibt es auch so welche Apps, die bestimmte Seiten blockieren.

Musst du mal Googeln oder mit Apple Store/ Google Play Store, nach App Blocker suchen.

Blockiere alle Social Media Seiten, Porno Seiten und gehe auch mal wieder raus, denn zu Hause ist es sehr leicht, Opfer von der Technologie zu werden.

Versuche es einfach mal, du kannst alles schaffen.

Hör zu: Ich glaube an dich, ich weiß, dass du es kannst. Auch wenn niemand anderes es tut, aber ich glaube an dich.

5/5 - (14 votes)
Artikel teilen♥: