Woher kommt innere stärke Beispiel

Dies ist ein schneller Beitrag, für innere Stärke finden, gewinnen und aufbauen.

Diese 7 Strategien, eignen sich gut, um besonders schnell Resultate zu erzielen.

Wenn du das willst, dann wirst du diesen Beitrag hier lieben.

Du wirst auch die Strategien erfahren, die genau jetzt funktionieren, zu diesem Zeitpunkt.

Los geht’s:

Definition: Innere Stärke, kann ich damit Gelassenheit finden?

Absolut. Wenn du innere Stärke besitzt, dann merkst du erstmal, wie es sich anfühlt sich so zu fühlen.

Und wenn du innere Stärke besitzt, kann das einen Positiv-Kreislauf anregen und du kannst natürlich damit auch Gelassenheit, sehr einfach finden.

Innere Stärke bedeutet die Kraft, die du innerlich hast, um schwierige Situationen zu meistern und wie es bedeutet, wie man mit Problemen, Herausforderungen und Rückschlägen umgeht.

Außerdem ist es ein Zustand, wie gut du dich fühlst bzw. wie selbstbewusst du dich fühlst und wie hoch dein Selbstwertgefühl ist.

Was dasselbe ist, Resilienz und Widerstandsfähigkeit, das hängt zusammen, mit innerer Stärke, darüber möchte ich aber nicht sprechen.

Bleiben wir lieber bei den einfachen Sachen.

Ein Vorteil wäre, du kannst besser mit Kritik umgehen.

Innere Stärke kannst du ganz einfach trainieren, mit diesen Technicken, die ich dir jetzt vorstellen werde:

1. Verbessere dein Selbstbild

selbstbild verändern mit zwei Beispielen

Dein Selbstbild heißt, wie du dich selber siehst, was für Glaubenssätze du hast und wie du über dich denkst und dich fühlst.

Wie verbesserst du es?

Indem du anfängst, dich anders wahrzunehmen.

Wie siehst du dich?

Eher stark, selbstbewusst und energievoll wie Superman oder eingeknickt und schwach?

Wie du über dich denkst, ist entscheidend.

Erstmal ist es wichtig deine negativen Gedanken, in’s positive verändern.

Wie das geht, habe ich bereit’s beschrieben.

Danach geht es darum, deine inneren Gespräche, dir selber anzuhören.

Kommt immer wieder etwas hoch, wie “du bist zu dumm, für alles?”

Das merkst du selber nur, wenn du dir selber bewusst wirst, über den eigenen Zustand.

Bewusstsein ist alles.

Die meisten Menschen leben leider im Robotermodus und kommen deswegen nicht weiter im Leben.

Trage auch Kleidung, in denen du dich wohlfühlst, das beeinflusst auch dein Selbstbild, praktiziere Selbstfürsorge, Selbstliebe und Dankbarkeit.

2. Selbstakzeptanz für mehr innere Stärke

Radikale Akzeptanz, kann helfen bei innere Stärke.

Viele glauben, dass von unterdrücken, der Gefühle oder Gedanken oder der Realität alles besser wird, dabei tritt das Gegenteil auf.

Umso mehr wir, das versuchen, umso schlechter funktioniert es.

Wenn das nicht mal komisch ist, ey.

Innere entwickelt sich nicht dadurch, indem du auf „Super stark“ machst, wie keine Gefühle zeigen oder schräg gucken, sondern genau im Gegenteil.

Dadurch, dass du Schwäche zeigen kannst und deine Gefühle zulassen kannst, bist und wirkst du authentisch und genau das ist wahre innere Stärke.

Selbstakzeptanz heißt nicht, dass du alles an dir mögen, musst.

Im Gegenteil: Es heißt, deine Schwächen zu akzeptieren und deine Stärken zu lieben.

Dazu gehört auch „Nein sagen“, um deine eigenen Bedürfnisse zu erfüllen und um für dich selber einzustehen.

Es gibt natürlich viele Techniken, im Internet, die davon labern.

Falls keine für dich funktioniert hat, dann versuche einfach mal, das nächste Mal deinen Kopf abzuschalten, voll deine Angst anzunehmen und trotzdem zu handeln und sag einfach “Nein.”

Dafür wird dich keiner verurteilen, sondern respektieren.

3. Optimismus für innere Stärke

Optimismus halb voll oder leer glas

Was ganz wichtig ist, ist Optimismus.

Wenn du gerade in einer schwierigen Zeit oder Krise bist, mit deiner Familie oder dir geht es schlecht, dann versuche dich auf das Positive zu konzentrieren.

Alles entsteht aus unseren Gedanken.

Wenn du denkst, dass alles scheiße gelaufen ist und die Scheiß Karte gezogen hast, dann wirst du dich auch nicht gut fühlen.

Wenn du aber denkst: “Vielleicht, musste diese Krise auch passieren, damit ich aufwache und ich stärker werde.”

Wenn du so denkst, dann fühlst du dich gut und gewinnst an innere Stärke und Gelassenheit.

Was übrigens, am gelassensten ist, ist mein neuer Innere Ruhe Kurs.

Der Mensch mit innere Stärke sieht diese Krise als, Neustart und als Lernerfahrung.

Dagegen der, mit wenig Selbstbewusstsein und innere Stärke sieht alles als Scheiße und unfair.

Du merkst, du kannst entscheiden, wie es dir geht.

Du kannst entscheiden, wie du über die Situation denkst.

Cool, oder?

4. Benutze Achtsamkeit

Wenn du dich entscheidest, achtsamer gegenüber deinen Handlungen und Gewohnheiten zu werden, dann wirst du deine wahre innere Stärke entdecken.

Im Hier und Jetzt Leben ist auch sehr wichtig.

Lass die Vergangenheit los.

Denn an der Vergangenheit zu kleben, raubt deine Energie und deinen Fokus und bringt dich nicht weiter.

Wenn du achtsam bist, dann hast du es viel, viel leichter, mit Rückschlägen umzugehen.

So lernst du immer mehr Verantwortung zu übernehmen, über deine Gefühle und am Ende auch über dein Leben.

Eine gute Übung:

Nimm dir ein Stück Obst und betrachte es ganz genau.

Bewundere es.

  • Wie schmeckt es
  • Wie riecht es?
  • Wie fühlt es sich an?
  • Welche kleinen Details sehe ich?

Mehr dazu: 20 praktische Achtsamkeitsübungen

5. Setze dir Ziele und feiere Erfolge

Ziele setzen Treppe 5 Stück

Ich merke es immer wieder, wie wichtig es ist sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen.

Generell, deine Erfolge zu feiern und stolz auf dich zu sein, vor allem für extrem kleine Dinge.

Du kannst auch ein Erfolgstagebuch schreiben, wo du alle deine Erfolge aufschreibst und sie in einem Block festhältst.

Das stärkt das Selbstvertrauen und gibt einen Sinn im Leben.

Du wirst mit schwierigen Situationen besser umgehen können, weil du Referenz-Erfahrungen hast.

Statt Selbstmitleid zu haben und dich zu beklagen, ist es besser Selbstmitgefühl zu haben und zumindest das positive zu sehen, auch wenn es klein ist.

Du wirst dich daran erinnern, dass du es vorher auch geschafft hast.

Und ja auch die Erfolge, wie dass du früher aufgestanden bist.

Selbstbewusste Menschen sind stolz auf sich und vor allem auf kleine Dinge.

Tu auch du das und belohne, feiere dich und sei stolz auf dich, jeden Tag.

6. Benutze Affirmationen

Ich kenne keine erfolgreiche Person, egal in welchem Bereich, die keine Affirmationen benutzen.

Ich persönlich benutze viele Affirmationen.

Am besten sagst, du dir diese Affirmationen auf, für innere Stärke:

  • Ich fühle mich stark, selbstbewusst und energievoll
  • Ich gehe gut mit Rückschlägen um
  • Ich konzentriere mich auf das Positive
  • Ich schaffe das

Wiederhole, diese Affirmationen, morgens und abends.

Warum?

Die Affirmationen, wurzeln sich am Ende in dein Unterbewusstsein rein und wenn du das schaffst, dann wiederholt, dein Unterbewusstsein automatisch diese Sätze, ohne dass du es merkst!

Wahnsinn.

7. Verbringe deine Zeit mit Gleichgesinnten

Die erfolgreichsten Menschen haben alle eines gemeinsam:

Sie umgeben sich, mit Gleichgesinnten.

Wie ist so schön der Spruch:

“Die Umgebung ist Power, du wirst zu der Person, mit der du am meisten Zeit verbringst.”

Umgebe dich mit Menschen, die innerlich stark sind und wo ihr euch gegenseitig unterstützen und austauschen könnt.

Jetzt ist oft das Problem, dass du dich nicht traust und dich nicht Wert genug fühlst, neben diesen fetten Gurus.

Die Leute die jemals etwas erreichen im Leben, wissen ganz genau das sie genau gleichwertig, mit jeder erfolgreichen Personen, ob Millionär oder wo auch immer erfolgreich.

Meiner Ansicht nach, ist Erfolg einfach nur seine Ziele zu erreichen. Das Wörterbuch stimmt mir da zu.

Du musst bedenken, der andere ist genauso wie du, auch ein Mensch ganz normal.

Was noch hilft, ist dir selber und anderen zu vergeben, lass die Vergangenheit los, indem du dir vorstellst, wie du diese Situation in eine Box packst und diese Box zum Mars fliegt, wo sie dich nicht mehr erreichen kann.

Jetzt sagst du möglicherweise:

“Aber Marcel, wie soll ich dem den vergeben, der hat mir so schlimme Sachen angetan.”

Genau deswegen musst du diesen Personen verzeihen!

Auch wenn sie dir schlimme Sachen angetan haben, es bringt nichts darüber dich zu beschweren.

Vergebe stattdessen, nur so wirst du deine Blockaden auflösen können und wieder ein freies Gefühl kriegen.

Denn, wenn du immer noch ständig, dich beschwerst über die Vergangenheit, kann es passieren, dass du Selbstsabotage begehst und deine mentale Gesundheit wird leiden.

8. Verlasse deine Komfortzone, um deine innere Stärke zu aktivieren

innere stärke synonym mit Komfortzone

Die Komfortzone zu verlassen, hat unendlich viele Vorteile.

Du baust Selbstbewusstsein auf, gewinnst an innerer Stärke, deine Ängste nehmen ab usw.

Was oft ein großer Glaubenssatz ist, dass Leute glauben selbstbewusste Menschen sind von Natur aus so und habe KEINE Angst.

Das stimmt nicht.

Erfolgreiche und selbstbewusste Menschen haben, genau so Angst wie jeder andere!

Was sie aber unterscheidet ist es, dass sie die Angst spüren und es trotzdem tun.

Deswegen, werden auch 85 % der Leute nie etwas erreichen, weil sie nicht bereit sind, auch die Dinge zu machen, die ihnen Angst bereitet.

Du musst deine Angst als, “Kick” sehen, der dich pusht, in Aktion zu kommen, als Motivator und als unterstützende Kraft.

Wenn du das machst, dann wirst auch du es schaffen, weil ich glaube daran, dass du es schaffst.

Alleine, dass du hier bist, zeigt mir, dass du zu den wenigen Prozenten gehörst, die wirklich ein außergewöhnliches Leben haben wollen.

4.9/5 - (19 votes)
Artikel teilen♥: